Boris Schade-Bünsow

»

Digitale Werkzeuge in der Architektur und in der Planung verbessern den Prozess und die Bauqualität. Sie erhöhen die Transparenz und helfen, Fehler im Bauablauf zu vermeiden. Diesen Status haben wir heute erreicht.
Darüber hinaus ist die Frage interessant, inwieweit digitale Entwurfsmethoden das Ergebnis von Architektur und Stadtplanung an sich beeinflussen. Dies ist erst in Ansätzen erkennbar und bei Weitem noch nicht geklärt.

«

Als Chefredakteur der Architekturzeitschrift Bauwelt hat Boris Schade-Bünsow das Ohr unmittelbar am Puls sämtlicher Fragen, die die Baubranche bewegen.
Schon bevor er 2011 die Leitung des traditionsreichen Titels übernahm, kreiste Schade-Bünsows publizistische Tätigkeit rund um das Thema Bauen: Zehn Jahre lang war er als Verlagsleiter des Gütersloher Bauverlags für dessen inhaltliches Gesamtprogramm zuständig. Davor verantwortete er als Redakteur und Chefredakteur TAB Technik am Bau und weitere Fachzeitschriften des spezialisierten Verlags.

Boris Schade-Bünsow
koordiniert die TECEconnects-Veranstaltung von Frankfurt aus.